Holiday Detektor

 

 

Die vorzeitige Korrosion eines Substrates beruht für gewöhnlich auf dem Versagen der Beschichtung. Ein Hauptgrund hierfür sind Fehlstellen in der Beschichtung. Dieses im englischen Sprachraum als "Holiday Test" bezeichnete Detektionsverfahren dient zum Auffinden von Lücken oder Unterbrechungen in einer Beschichtung. Es ermöglicht das Orten selbst kleinster Beschichtungsfehler, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Für die Porenerkennung stehen diverse Techniken und Zubehörartikel zur Verfügung.

 

Elcometer bietet eine Reihe von Detektoren an, mit denen sich die Porenprüfung sicherer, schneller und zuverlässiger als je zuvor gestaltet. Die von Elcometer angebotenen Porendetektoren arbeiten nach diversen Verfahren, einschließlich der Hochspannungs- und Gleichstromimpulsdetektion. Alle Porendetektoren sind mit einer großen Auswahl von Zubehör für die Porenprüfung an allen Arten von Substraten und Anwendungsarten erhältlich.

 

Erläuterung der Porenprüfung

 

Hochspannungs-Porendetektion

 

Die Hochspannungs-Porendetektion wird in der Regel zum Prüfen von Beschichtungsfilmen auf das Vorhandensein von Unterbrechungen verwendet.

 

Die Hochspannungs- oder Porenprüfung kann zur Prüfung von Beschichtungen bis zu einer Stärke von 25mm (1”) eingesetzt werden und ist ideal für die Inspektion von Pipelines und anderer Schutzbeschichtungen. Beschichtungen auf Beton können mit dieser Technik ebenfalls geprüft werden. Hochspannungs-Porendetektoren sind in zwei Ausführungen erhältlich: kontinuierlicher Gleichstrom und Gleichstromimpulse.

 

Kontinuierliche Gleichstrom-Porendetektion

 

Mit kontinuierlichem Gleichstrom arbeitende Porendetektoren, wie zum Beispiel der Elcometer 236 Holiday Detektor, benötigen eine direkte Verbindung mit dem elektrisch leitfähigen Substrat. Das Elcometer 236 gibt dem Anwender vollständige Kontrolle über die Spannungs- und Empfindlichkeitseinstellungen und ist in den Ausführungen 15kV und 30kV erhältlich.

 

Gleichstromimpuls-Porendetektion

 

Das Elcometer 280 Gleichstromimpuls-Porenprüfgerät ist so ausgelegt, dass die Energie auf sehr kurze Impulse begrenzt bleibt, wobei jeder Impuls mehr Energie hat als ein äquivalentes, mit kontinuierlichem Gleichstrom arbeitendes System.

 

Das Elcometer 280 Porenprüfgerät ist deshalb für Prüfungen auf leicht elektrisch leitfähigen Beschichtungen und auf verschmutzten oder feuchten Oberflächen geeignet.

 

Das Elcometer 280 verwendet modernste Elektronik und ermöglicht die Beschichtungsinspektion ohne Anschluss des Erdungskabels am Substrat – ideal für die Inspektion großer Flächen und Rohrleitungen geeignet. Mit einem zweistufigen Sicherheitsschalter, hellen LEDs, Bildschirmsymbolen, die das Anliegen von Hochspannung anzeigen, und verlängerten Rippen zum Schutz des Anwenders vor überspringenden Funken, setzt das Elcometer 280 Gleichstromimpuls-Porenprüfgerät den Sicherheitsstandard bei der Hochspannungsmessung.

 

Ein breitgefächertes Proben- und Zubehörsortiment ermöglicht die Durchführung von Hochspannungs-Porenprüfungen auf einer Vielzahl von Substraten bei unterschiedlichen Beschichtungsdicken und in allen Anwendungen.